Regionalgruppen / Ansprechpartner*innen

Immer wieder erreichen uns Anfragen nach Hauskreisen bzw. Regionalgruppen aus Gegenden in Deutschland, in denen es bislang noch keine Gruppe gibt. Aus den Erfahrungen der Corona-Pandemie ist die Idee entstanden, für solche Zwecke ein Online-Angebot zu schaffen.

Interessierte können sich über die E-Mail-Adresse onlinehauskreis(at)zwischenraum.net  melden.

Christof Fraund ist Initiator aus dem Vorstand und wird dann in Kontakt mit den Interessierten treten, um zu dem monatlichen Treffen per Zoom einzuladen. 

Du bist unter 35, Christ:in und queer? Dann herzlich willkommen bei jung@zwischenraum! 

Möchtest du mehr Informationen über Zwischenraum bekommen? Oder beschäftigt dich etwas in Bezug auf deinen Glauben oder deine sexuelle Orientierung/geschlechtliche Identität?

Dann schreib einfach eine Mail an jung(at)zwischenraum.net

Darüber hinaus treffen wir uns immer am dritten Sonntagabend im Monat auf Zoom. 

Wir möchten ein Safespace sein, in dem wir über unsere Themen sprechen können, uns allgemein austauschen, beten und eine tolle Zeit miteinander haben. Das schönste dabei ist, jede:r darf so kommen, wie er:sie ist - niemand muss sich verstecken. 

Lust bekommen? Dann schick auch einfach eine kurze Mail. Mit dir vereinbaren wir ein Erstgespräch. 

Wir freuen uns auf dich!

Kontakt: bern(at)zwischenraum.net

Die Zwischenraumgruppe Bern ist eine Gruppe von Christinnen und Christen, die die Erfahrung der uneingeschränkten Liebe Gottes für alle Menschen, gleich welcher sexueller Orientierung, suchen oder erfahren haben.

Die Gruppe soll ein Raum bieten, wo Respekt und Diskretion grösstmöglichst gelebt werden; frei von Einschüchterung, Bedrohung, Manipulation, moralischen Forderungen oder gar spirituellem Missbrauch. Was immer die Glaubensinhalte, der Lebensstil oder die Erfahrung mit Sexualität und Spiritualität ist, wir wollen eine Atmosphäre von emotionaler Sicherheit und Unterstützung bieten.

Wir haben unterschiedliche Berufe, kommen aus den verschiedensten (Frei)kirchen und Gemeinden, und haben ein breites Altersspektrum, sind Singles oder leben in einer Partnerschaft, – bei uns hat‘s von allem was …! Gerade dieser bunte Mix macht unsere Treffen so lebendig, abwechslungsreich und interessant. Unser gemeinsamer Glaube an Jesus Christus bildet das verbindende Fundament für unsere Gruppe. Unsere persönlichen Geschichten und Erfahrungen, auch mit unserer Homo- oder anderen Sexualität, sind bewegend, manchmal traurig, aber auch immer wieder ermutigend.

Die hauskreisähnlichen Treffen finden monatlich in einer privaten Wohnung (in der Regel bei Lukas oder Roland) statt. Wir treffen uns meistens montags.

Unsere Schwerpunkte:

  • Zur Ruhe kommen / sich Ausrichten z. B. Anbetung, Stille…
  • Ermutigung, Input, Bibelgespräche, Lebensthemen, usw…
  • Anteilnehmen / sich Mitteilen, jede/r darf sagen, was ihn/sie beschäftigt, Gebet und Fürbitte

Ca. alle 2-3 Monate gibt es ein Zwischenraum-Abendessen, Dabei wollen wir unsere Gemeinschaft vertiefen und uns besser kennenlernen und den Austausch fördern. Wir freuen uns immer wieder über neue Gesichter! Wann schaust DU mal bei uns rein? Hast du noch weitere Fragen? Nimm doch mit Roland Kontakt auf…

Kontakt: martin(at)zwischenraum.net

"In der Liebe Christi gibt es keine Insider und keine Außenstehenden, keine Eingeweihten und keine Autoritäten, keine Angst und keinen Druck, sondern einen Geist der Hoffnung, der Liebe und des Friedens für alle!"

Wir freuen uns auf euch!

Kontakt: sandy(at)zwischenraum.net

Wir sind eine dynamische Gruppe, von Menschen die gerne Spaß haben, gemeinsam musizieren und offen für alles sind. Bei uns bist du immer richtig. Komm mit allem was du bist und was du mit bringen möchtest. Wir treffen uns alle zwei Wochen um glauben und leben zu teilen und über die wichtigen Themen im Leben zu sprechen.

Wir freuen uns auf euch!

Kontakt: sonja(at)zwischenraum.net

Kassel, bekannt als Documenta- Stadt, aber in den Jahren dazwischen eher als provinziell belächelt, hat sie doch: eine Regionalgruppe von Zwischenraum! Wir sind eine Gruppe von ca. 15 Menschen aus Kassel, dem nordhessischen Umkreis und dem südlichen Niedersachen, die sich einmal im Monat zu einem Hauskreisabend trifft.

 

Wir kommen aus ganz unterschiedlichen Gemeinden. In der Regionalgruppe genießen wir das Zusammensein und die Möglichkeit, unser Christsein und unsere sexuelle Orientierung oder geschlechtlichen Identität zusammenbringen zu können. Etwas, was für viele von uns lange Zeit miteinander unvereinbar war.

Wir sprechen über unseren Glauben, unsere Fragen und Ängste, aber teilen genauso Ermutigendes und Schönes, und lernen dabei voneinander und miteinander. Unsere Treffen sind geprägt von einer Zeit mit Singen, einem biblischen Text oder Thema, gemeinsamem Gebet und Zeit zum Erzählen und Zuhören.

 

Wir unternehmen auch gern in der Woche oder an den Wochenenden etwas miteinander, sei es Wandern, Grillen, Kinobesuch oder Essen gehen. Wir freuen uns über neue Menschen, die mit uns unterwegs sein möchten: traut euch gerne, dazuzukommen! Meldet Euch einfach bei Sonja!

Kontakt: Tabea, Timo

Die Kölner Regionalgruppe, die sich seit April 2004 trifft, ist eine erfrischend bunte Mischung von ca. 20 netten, fröhlichen und engagierten Menschen aus ganz verschiedenen, meist freikirchlichen, evangelikalen Hintergründen. Dabei kommen unsere Teilnehmer*Innen aus dem Raum Hattingen, Wuppertal, Köln, Düsseldorf bis hin nach Bonn. Unsere Treffen finden in der Regel am ersten Montagabend eines jeden Monats in Köln von 19.30 bis ca. 22.00 Uhr statt. Gemeinsam singen wir, beten wir und gewöhnlich hat sich jemand für den Abend vorbereitet, so dass wir uns gemeinsam über ein Thema oder einen Text aus der Bibel austauschen und rege darüber diskutieren. Unsere monatlichen Treffen bieten uns einen geschützten Raum und Halt, wo wir einfach wir selbst sein können: Gläubige Christ*Innen und homo-, bi- oder trans*sexuell – für viele von uns lange Zeit unvereinbar.

Da der Kreis einen Selbsthilfegruppencharakter hat und einige von uns nicht überall geoutet sind, ist unsere Gruppe ein „geschlossener Kreis“. Mit Interessenten haben wir deshalb vorab ein Gespräch bei einem Café oder Bierchen. Einfach um gegenseitig schon mal einen Eindruck zu bekommen und zu schauen, ob der Kreis passen würde.

Weitere Infos gibt’s bei Tabea oder Timo!

 

 

Du suchst einen Zwischenraum Hauskreis und wohnst in Marburg oder Umgebung?

Dann freuen wir uns darauf, dich näher kennenzulernen!

Wir sind eine queere Gruppe und treffen uns monatlich im Raum Marburg und Umgebung (meist am 2. Sonntag im Monat ab 17:30 Uhr).

  • Jede:r ist uns herzlich willkommen und findet bei uns einen Safe Space und einen Freiraum. Glaube und queeres Leben widersprechen sich hier nicht, sondern bereichern sich gegenseitig und tragen in der Annahme der eigenen Identität zu einem erfüllten Leben bei. 
  • wir wollen unser Leben und unseren Glauben miteinander teilen.
  • wir wollen – Hauskreis – gemeinsam „machen“, d.h. Jede:r kann sich einbringen mit dem, was er/sie einbringen möchte. Z.B. Kochen für die Gruppe, Beleuchten eines Glaubensthemas, Vorstellung eines Buches, Einladen in die eigene Wohnung etc. 
  • Wir essen auch gerne zusammen und ab und zu unternehmen wir auch gemeinsam mal etwas außerhalb der Hauskreiszeit (z.B. Kinoabend, Sportevent oder Konzertabend)

Das ist uns wichtig:

  • Wertschätzung 

Wir sind verschieden und Unterschiede dürfen sein! Das setzt voraus, dass Jede:r wertschätzend und achtsam mit sich selbst und miteinander umgeht. Wir wollen auch aufeinander achten, einander stehen lassen und offen und ehrlich Dinge sowie Grenzen ansprechen und auch Kritik üben. 

„Ich begegne meinem Gegenüber mit Wertschätzung, auch wenn ich nicht in allen Dingen dessen Glaubensvorstellungen, Überzeugungen oder Sichtweisen teile.“

  • Offenheit und Empathie

Wir sind verschieden, befinden uns in unterschiedlichen Lebenssituationen und haben unterschiedliche Perspektiven und Sichtweisen. Hier wollen wir offen und empathisch füreinander sein.

„Ich bin offen für die Lebenssituation und Perspektiven der Anderen in der Gruppe.“

  • Vertraulichkeit 

Was im Hauskreis ist, bleibt auch im Hauskreis und wird nicht nach außen getragen! Das ist uns generell wichtig, um eine vertrauensvolle Gemeinschaft zu ermöglichen. Es ist uns auch wichtig, weil nicht jede:r überall geoutet ist und jede:r hier einen Safe Space erleben können soll. Das bedeutet auch die Achtung vor der Privatsphäre im Bereich Social Media.

„Ich achte den Wunsch anderer nach Vertraulichkeit (Veröffentlichung von Namen oder Fotos von Teilnehmenden nur mit ausdrücklicher Zustimmung).“

  • für queere Personen (LSBTI*) + Allies 

Unser Hauskreis soll ein Safe Space sein besonders für queere Christ:innen bzw. queere Menschen, die offen sind für den christlichen Glauben. Auch „Allies“ (Unterstützer:innen von queeren Personen) sind uns herzlich willkommen.

 

Wenn du dich für unseren Hauskreis interessierst, komm gerne mit uns in Kontakt: mittelhessen(at)zwischenraum.net

Vor dem ersten Hauskreisbesuch vereinbaren wir in der Regel ein Vorgespräch, damit der Safe Space für den Hauskreis erhalten bleibt, du kannst deine Fragen zu Zwischenraum loswerden, wir erzählen gerne etwas vom Hauskreis und du hast den Vorteil, dass du schon ein/zwei Gesichter kennst, bevor du das erste Mal teilnimmst.

Seit Anfang 2020 treffen wir uns auch in Ostwestfalen Lippe in der Regel an jedem zweiten Mittwochabend jeden Monats in unserem Hauskreis OWL, tauschen uns über ein Thema oder einen Text aus der Bibel aus, beten für- und miteinander, loben Gott und singen gern, genießen unser Zusammensein, sind diskutierfreudig und sprechen über unsere Fragen, unseren Glauben und lernen dabei voneinander.

Wir kommen aus dem Umkreis von Bielefeld und sind eine erfrischend bunte Mischung netter Menschen aus ganz unterschiedlichen Gemeindehintergründen.

Der Hauskreis bietet uns Halt und einen geschützten Raum, in dem wir einfach wir selbst sein können und in dem sich gelebte Homosexualität / Transidentität und Gottesbeziehung nicht ausschließen. Etwas, das für manche von uns lange Zeit nicht miteinander vereinbar war. Wir freuen uns über neue Menschen, die mit uns unterwegs sein möchten.

Da einige von uns nicht überall geoutet sind, ist unsere Gruppe ein „geschlossener Kreis“. Interessent*innen bieten wir deshalb vorher ein Gespräch in einem Café an, um zunächst gegenseitig einen Eindruck zu bekommen und zu schauen, ob der Kreis passen würde.

Wir würden uns sehr freuen, dich kennenzulernen. Auch wenn du zunächst Fragen hast oder mich kennen lernen möchtest, trau dich einfach mir zu schreiben:

Melina(at)zwischenraum.net

Kontakt: peter(at)zwischenraum.net

In Zwischenraum sind wir als Regionalgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland eine der am meist verstreuten Gruppen überhaupt. Mit Verstärkung aus dem Raum nördliches Baden, haben wir unseren Horizont nun auch über eine weitere Landesgrenze hinaus erweitert und freuen uns jederzeit über interessierte BesucherInnen aus der Region. Unser "konstituierendes Treffen" im April 2004 und ein weiteres im Juni waren unsere ersten Aktivitäten. Während des überregionalen Treffens in Wiesbaden haben wir uns darauf geeinigt, alle zwei Monate an unterschiedlichen Orten in Rheinland-Pfalz zusammenzukommen. Treffpunkte sind unsere Wohnungen, was sicherlich für manche von uns relevant sein könnte: im privaten Rahmen können wir uns ohne Scheu oder Angst austauschen.

Wir kommen aus verschiedenen Kirchen und Freikirchen, sind zum Teil geoutet oder ungeoutet in ihnen aktiv oder eben (gezwungenermaßen) kirchenfern. Zusammen möchten wir uns ganz bewußt nach Gott ausstrecken und Christ-Sein für uns entdecken.

Zur Zeit sind wir genau zur Hälfte mit Frauen und Männern verschiedenen Alters besetzt, von Routine sind wir als neue Gruppe noch sehr weit entfernt. Eigentlich sind wir selber noch gespannt darauf, was sich da bei unseren nächsten Zusammenkünften finden wird.

Gemeinschaft, Gebet und gemeinsames "Stöbern" in der Bibel sind die Grundlagen unserer Treffen. Singen haben wir noch nicht zustande bekommen, unsere Fähigkeiten als Chor werden wir aber demnächst erproben.

Von Neuankömmlingen erwarten wir keine Grundkenntnisse, Taufbescheinigungen oder Glaubenszeugnisse, sondern nur Toleranz gegenüber anderen Ansichten und Ausdrucksformen des Glaubens. Jede/r kann sich soweit einbringen, wie ihm/ihr lieb und recht ist, niemand wird zu irgendwas gezwungen. Wir bereiten abwechselnd eine Andacht oder Bibelarbeit vor, Form und Ausgestaltung sind dabei nicht vorgegeben. Da wir alle unsere eigenen Vorlieben haben, werden wir sicherlich jedes Mal ganz unterschiedlich mit der Bibel oder geistlichen Texten arbeiten. Über das Gesagte läßt sich gewöhnlich viel reden (untereinander und mit Gott im Gebet), für persönliche Gedanken und Austausch, natürlich auch über das Thema der Andacht hinaus, ist immer Zeit. Genauso wie auch für ein Stück Kuchen oder einen Kaffee.

Wo auch immer Sie oder Du gerade stehen / stehst - im Glauben oder Coming Out-Prozess - wir sind da. So unterschiedlich wir auch sein mögen, wir sind von Gott nicht als Alleinkämpfer gedacht.

Wann und wo wir uns treffen, können Sie / kannst du per Mail an Peter erfahren.

Kontakt: anne-kathrin(at)zwischenraum.net, christoph(at)zwischenraum.net

Seit April 2004 gibt es auch im Schwäbischen eine Regionalgruppe. Wir treffen uns einmal im Monat an einem Sonntagnachmittag, von 16 bis 19 Uhr in öffentlichen Räumen. Bei Kaffee und Kuchen lässt es sich entspannt „schwätzen“: gegenseitige Information über das schwul-lesbische Leben in der Schwabenmetropole, Austausch über Probleme und Eigenheiten eines schwul gelebten Christendaseins in und außerhalb von Gemeinden, geoutet oder ungeoutet. Zentraler Bestandteil unserer Treffen ist auch unser gemeinsamer Glaube: Wir singen zusammen, beten gemeinsam und jemand aus der Gruppe bereitet eine kleine Bibelarbeit oder Andacht vor.

Wir wollen als homosexuelle Christen einen "Zwischen"raum für uns haben, wo wir unseren Glauben leben und über ihn sprechen können. Gerade für Christen, die bei einem Coming Out aus ihren Gemeinden geschasst würden oder wurden, wollen wir eine Adresse sein, wo man seinen Glauben weiterhin in Gemeinschaft leben und aussprechen kann.

Dazu wollen wir eine Art "Freundeskreis" Gleichgesinnter aufbauen helfen. Außerhalb unserer Sonntagstreffen verabreden sich ein paar von uns zu verschiedenen Arten von Freizeitaktivitäten: Kaffeetrinken, Abendessen, Ausflüge oder Partytouren. Nach Gusto und nach Zeit. Willkommen ist bei uns jeder homosexuelle Christ. Da wir aus verschiedenen Gemeinden stammen, gibt es auch keine konfessionellen Voraussetzungen. Die Zusammensetzung der Gruppe beeinflusst den Ablauf unserer Treffen. Dabei soll sich jeder einbringen und wohl fühlen können. Wenn ihr Lust habt, mit uns Kontakt aufzunehmen, dann schreibt an Anne-Kathrin oder Christoph.

Kontakt: zuerich(at)zwischenraum.net

Dürfen wir uns kurz vorstellen? Wir sind eine Gruppe von Frauen und Männern zwischen 25 und 50, die zusammen diskutieren, essen und trinken, in der Bibel forschen, ab und zu auch die Gassen Zürichs unsicher machen, Gott suchen, Freundschaften geniessen, uns gegenseitig in die Höhen und Tiefen des Alltags blicken lassen, Gott loben und unsere Anliegen vor ihn bringen.

Wir treffen uns in zwei Regionalgruppen, eine in der Nähe des Hauptbahnhofs und eine weitere in Zürich Nord, vierzehntäglich an einem Abend unter der Woche.

Wir freuen uns, zu sehen und zu erleben, was Jesus für unsere Leben und für Zürich bereithält. Er in unserer Mitte ist das verbindende Element und unser gemeinsamer Nenner. Ihm möchten wir ähnlicher werden, uns seiner Liebe öffnen, diese geniessen und unserem Umfeld weitergeben. Wir sind überzeugt, dass er auch uns dafür gebrauchen will. Wir wollen einerseits den örtlichen Kirchen Berührungsängste im Umgang mit homosexuellen, bisexuellen und Trans Brüdern und Schwestern nehmen, andererseits aber wollen wir auch der LGBT-Community zeigen, dass Glauben und Homosexualität lebbar ist und Gott alle Menschen liebt.

Haben wir Dein Interesse wecken können? Dann freuen wir uns sehr, mit Dir in Kontakt zu treten, Dich kennenzulernen und Dir weitere Informationen zu unserer Gruppe zu geben!

Mail an Eva

Befreundete Gruppen / AnsprechpartnerInnen

Queere Christ*innen Augsburg

Wir sind bi-, trans-, asexuelle, lesbische und schwule Christ*innen aller Altersgruppen. Wenn Du Dich angesprochen fühlst, bist Du herzlich eingeladen, mehr über uns zu erfahren, mit uns Kontakt aufzunehmen oder zu einem unserer Treffen zu kommen.

Mehr über uns auf https://qcaux.de

Kontakt: billy(at)zwischenraum.net

"In der Liebe Christi gibt es keine Insider und keine Außenstehenden, keine Eingeweihten und keine Autoritäten, keine Angst und keinen Druck, sondern einen Geist der Hoffnung, der Liebe und des Friedens für alle!"

Kontakt:Lars

Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen. Mt. 18, 20

 

Diese Zusage Jesu gilt auch für uns, die neue kleine Gruppe homosexueller Christinnen und Christen im Münsterland.

In einem geschützten Rahmen wollen wir Gott und einander begegnen Bibel lesen, beten und gemeinsamen singen. Herzliche Einladung an alle LGBT-Christinnen und Christen, die ihren Glauben mit uns teilen und bereichern möchten!

Meldet euch bei Antje.

Herzlich Willkommen in der Zwischenraum-Regionalgruppe Nordschwarzwald!

Selbst im tiefsten Black Forest gibt es queere Christ:innen, die Bedarf haben nach einem Ort, wohin man sich mit seinem Hintergrund, seinen Fragen, aber auch in einer Notlage wenden kann. Zusammen mit ein paar Interessierten gab es, nach der Corona-Akutphase, im Frühjahr 2022, einen Neustart in 75389 Neuweiler.
Seitdem treffen wir uns regelmässig an einem Sonntagnachmittag, ab 15 Uhr, in lockerer Atmosphäre, zum gemeinsamen Austausch. Wir reflektieren unser Queer- und Christ:insein und unternehmen gemeinschaftliche Aktivitäten in der Region.

Bei Interesse, schreib und nimm mit Thomas Kontakt auf über: nordschwarzwald(at)zwischenraum.net

Ich bin neu im Landkreis Bamberg beheimatet und mit Zwischenraum verbunden. Der Verein und seine unglaublich wichtige Arbeit liegen mir am Herzen. Ich möchte gerne einen Gesprächskreis starten. Um sich gemeinsam über Gott und die Welt, den persönlichen Glauben aus zu tauschen. Einfach Leben teilen, sich gegenseitig ermutigen, aufbauen und inspirieren. Gemeinsam beten, loben und lesen in Gottes Wort und sich darüber austauschen gehören für mich ebenso dazu wie gemeinsame Unternehmungen um Gemeinschaft zu haben. Falls du interessiert sein solltest, dann schreib mir kurz und ich nehme Kontakt zu dir auf:

martin.bamberg(at)zwischenraum.net

Es gibt einen neuen Zwischenraum-Hauskreis in Deutschlands höchstem Norden.
Er nennt sich "Schleswig" und das hat 2 Bedeutungen:
Zum einen ist damit die Stadt an der Schlei gemeint – dort treffen wir uns.
Es meint aber auch den Landesteil, also das nördliche Schleswig-Holstein von der dänischen Grenze bis zu einer Linie Husum-Eckernförde.
Wenn du zu uns vier Leutchen dazu kommen willst oder erst mal nur schnuppern möchtest, schreib an: karsten(at)zwischenraum.net

Hauskreise von Zwischenraum gibt es in ganz Deutschland. Wirklich in ganz Deutschland?

Nein! Im Nordosten der Republik hält sich hartnäckig ein weißer Fleck. Dem möchte ich mit deiner Hilfe erfolgreich begegnen. Im März 2019 bin ich von Berlin auf die wunderschöne Insel Rügen gezogen und genieße dort im Ostseebad Binz das Leben an der See. Da ich aus meiner Berliner Zeit weiß, wie wohltuend ein Hauskreis sein kann, möchte ich einen solchen gerne auch im Raum Vorpommern-Rügen aufbauen. Wenn du Lust hast mitzumachen oder ansonsten Kontakt aufnehmen möchtest, melde dich einfach bei mir. Ich freue mich darauf.

Ralf(at)zwischenraum.net

Wir sind eine (noch) kleine Gruppe von Leuten, die sich einmal in der Woche zum Austausch und Gott begegnen trifft. Wir glauben nicht, dass sich Glaube und eine gelebte Homosexualität ausschließen und finden es ist an der Zeit in Wien einen Raum zu schaffen, wo wir unsere Gottesbeziehung ganz offen und ehrlich pflegen können. Melde dich per Mail, wenn du Interesse hast uns kennenzulernen: wien(at)zwischenraum.net !

Bildquelle: MaxPixel