Die Kölner Regionalgruppe, die sich seit April 2004 trifft, ist eine erfrischend bunte Mischung von ca. 20 netten, fröhlichen und engagierten Menschen aus ganz verschiedenen, meist freikirchlichen, evangelikalen Hintergründen. Dabei kommen unsere Teilnehmer*Innen aus dem Raum Hattingen, Wuppertal, Köln, Düsseldorf bis hin nach Bonn. Unsere Treffen finden in der Regel am ersten Montagabend eines jeden Monats in Köln von 19.30 bis ca. 22.00 Uhr statt. Gemeinsam singen wir, beten wir und gewöhnlich hat sich jemand für den Abend vorbereitet, so dass wir uns gemeinsam über ein Thema oder einen Text aus der Bibel austauschen und rege darüber diskutieren. Unsere monatlichen Treffen bieten uns einen geschützten Raum und Halt, wo wir einfach wir selbst sein können: Gläubige Christ*Innen und homo-, bi- oder trans*sexuell – für viele von uns lange Zeit unvereinbar.

Seit Neuestem treffen wir uns außerdem jeden 3. Dienstag im Monat zum "zwischenräumchen" - ganz ohne Programm und mit viel Zeit zum Reden.

Da der Kreis einen Selbsthilfegruppencharakter hat und einige von uns nicht überall geoutet sind, ist unsere Gruppe ein „geschlossener Kreis“. Mit Interessenten haben wir deshalb vorab ein Gespräch bei einem Café oder Bierchen. Einfach um gegenseitig schon mal einen Eindruck zu bekommen und zu schauen, ob der Kreis passen würde.

Weitere Infos gibt’s  bei Tabea oder Micha!

zwischenraum-Karte